20. März – auf See

März 23, 2009 at 10:28 pm 1 Kommentar

Die Sprechstunde heute war echt unglaublich. Die Beschwerden – also da muss man sich echt zusammenreißen keine ironischen Kommentare loszulassen…. Eine beschwert sich, weil wir nicht in die Bordzeitung geschrieben haben, dass man sich auch im Schatten eincremen muss, ihr Mann hat jetzt einen Sonnenbrand, das hätten wir ja vorher sagen können. Hmm… Also Sonnencreme haben wir in der Bordzeitung stehen das man die mitnehmen soll (das ist für mich schon das normalste überhaupt), aber wir hätten da noch reinschreiben sollen auch bei Schatten oder bewölkten Himmel brauch man die.

Warum legt das Schiff nicht direkt in Hong Kong an? Es tut uns ja leid, aber das Schiff ist etwas zu groß dafür. Gar nicht wahr, die Company will nur nicht die hohen Gebühren zahlen, andere Schiffe legen ja auch an. Ähm nein, die Schiffe sind ein bissl kleiner als unseres, so etwa 500-1000 Passagiere weniger. Das stimmt nicht, ich wüsste ja darüber eh nicht Bescheid. Warum fragt er mich dann?

Dann kommt ein anderer, er ist über eine Liege gefallen auf dem Sonnendeck. Er redet erst mit mir, es wäre ja schon etwas besser, aber er würde sich doch gerne noch mal untersuchen lassen, obs eine gute ärztliche Ausstattung an Bord geben würde. Er brauch da ein hochauflösendes auf Ultraschall basierendes Röntgengerät, was anderes kommt da nicht in Frage (oder so ähnlich). Warum ich das denn nicht wissen würde, ob es das gibt… Hab dann Henrike gefragt, die es auch nicht wusste, auf einmal ging es ihm dann so schlecht, er muss da sofort zum Arzt. Henni hat ihm dann vorgeschlagen mit ihm zu gehen, allerdings erst in 15 Minuten wenn der Arzt aufmacht. Meint er ok, er kommt dann wieder – die nächsten Kunden kommen, auf einmal schnauzt er die an er wäre noch nicht fertig und sie (die Kundin) solle ihn nicht so mit bösen Blicken bedecken.

Dann kommt einer, er möchte in Taiwan sich ein Taxi nach Taipeh nehmen, aber das ist ja zu teuer, sie suchen noch ein Paar, das mit ihnen fährt. Und? Ja wir würden ja die ganzen Kunden kennen, da wäre es ja kein Problem für sie noch ein paar Mitfahrer zu finden.

Für einen anderen Gast sollen wir doch ein Nachprogramm zusammenstellen. Den Flug zurück lässt sie verfallen, sie möchte gerne ein paar Tage in Peking bleiben, Ausflüge braucht sie natürlich auch, danach eine Rundreise durch China, Weiterflug nach Australien und dort noch einen Monat Rundreise. Wie das können wir nicht organisieren? Sorry, das ist etwas umständlich so ohne Kataloge und Informationen, Zugang zu den Reservierungssystemen…

Die nächste Party kam nach diesem Tag wie gerufen. Drag Queen Party. Zum Glück wurde von den Mädels nicht erwartet sich zu Männern umstylen zu lassen. Aber die Jungs sahen teils schon entzückend aus. Besonders Jeremy (1,80 groß) mit seinem Kleidchen und den Schmetterlingsflügeln und dem Krönchen auf. Ich weiß gar nicht, wo die ihre Kostüme, Kleider usw. herkriegen. Göttlich!

Advertisements

Entry filed under: Uncategorized.

19. März – Nha Trang (Vietnam) 21. März – Hong Kong

1 Kommentar Add your own

  • 1. Papa  |  März 23, 2009 um 11:45 pm

    Hi Supermaus,

    wenn wir an Bord sind, komme ich immer mit auf die Sprechstunde. Und wenn Dir dann jemand dumm kommt, kriegt er eine aufs Maul.

    Papa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

März 2009
M D M D F S S
« Okt   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Most Recent Posts


%d Bloggern gefällt das: