3 Tage im Paradies – Bora Bora, Tahiti und Moorea

Oktober 23, 2008 at 7:49 pm Hinterlasse einen Kommentar

Was kann ich über Bora Bora erzählen? Eigentlich braucht man nicht viel erzählen, sondern einfach nur die Bilder zeigen. Der absolute Wahnsinn! Schon allein der Blick vom Schiff auf die Insel hat uns auf dem Deck hüpfen lassen. Von der einen Seite auf die andere um auch ja nichts zu verpassen. Dann gings gleich zum nächsten Taxi und auf zum Matira Beach, dem einzigen öffentlichen Strand der Insel. Hat man auch gemerkt. Alle deutschen Gäste, Amis, die Crew bis hin zu den drei Küchenchefs (alle Deutsche) waren da. War sehr lustig.

Einzig blöde war, ich hab gedacht in der Südsee wäre Süßwasser und hab mich komplett ins Meer gestürzt, hat in den Augen doch etwas gebrannt. Naja, muss man durch. Auch das mit den Knien aufschürfen am Sand war schon ok. Bei so einem tollen Strand und Meer muss man Verluste hinnehmen. Wenn man wie eine Verrückte im Meer rumtobt, wo leider das Wasser nur bis zum Oberschenkel reicht, da tut man sich schon weh 😉

Leider konnten wir nur zwei Stunden am Strand bleiben, weil unsere Tour am Mittag anfing. Also gings um zwölf wieder zurück zum Schiff. Und auf zur Bora Bora 4wd Safari Tour! Das war einfach nur der Hammer! Glaub der Fahrer hat extra jeden Stein und jedes Bodenloch mitgenommen – das war pure Absicht. Weil teilweise sahs gar nicht so holprig aus, aber trotzdem sind wir auf den Sitzen hin- und hergeschüttelt worden. Wobei sich definitiv jede Bodenwelle, jede Unebenheit und alle steilen Abhänge gelohnt haben für die Ausblicke, die wir dafür bekamen.

Auch der Besuch der Perlenfarm, auf der schwarze Perlen gezüchtet werden, war sehr interessant. Vor allem die Ausstellung mit den fertigen Schmuckstücken. Wow! Aber na ja, 40.000 Euro für eine Perlenkette war dann doch etwas zu viel des Guten!

Und falls jemand nachfragen sollte, nein die Postkartenbilder sind nicht bearbeitet, die Insel sieht einfach so aus. Die ist so schön! Und die Farben des Meeres sind auch echt!

 

Am zweiten Tag unserer französisch Polynesien Tour besuchten wir Tahiti. Hier hatte ich eine Tour am Morgen. Das heißt es ging gleich um neun von Bord und auf eine Lagoon Cruise entlang der Küste. Bis zu einem schönen Schnorchelpunkt mit ganz vielen farbenfrohen Fischen.

Sonst kann ich über die Insel selbst leider nicht viel erzählen. Wir wollten nach unserer Tour vom Schiff noch selbst auf Erkundungsreise gehen, aber leider warn wir zu spät an der Tahiti-Information und noch auf einen Bus zu springen. Papeete, unser Anlaufhafen, hat mir persönlich nicht so gut gefallen. Wobei das sicher auch etwas damit zu tun hatte, dass wir nachts keine offene Bar mehr gefunden haben, als wir nach der Poolparty um ein Uhr beschlossen haben noch mal raus zu gehen 😉 Und natürlich die schwarzen Strände, die waren auch nicht so schön, nachdem wir am Tag davor die weißesten Strände überhaupt gesehen haben.

 

Moorea als letzter Anlaufpunkt hat wieder das idyllische in unsere Paradieswelt reingebracht. Weiße Strände, viele Palmen, glasklares Wasser, viele Fische. Hier hab ich mich für eine Beach & Barbecue Tour entschieden. Das heißt es ging erst eine halbe Stunde an der Küste entlang mit einem Boot zu einem Motu, einer kleinen vorgelagerten Insel. Dort hatte man die Möglichkeit zu schwimmen, zu schnorcheln, einfach am Strand zu laufen, sich zu sonnen und später wurde am Strand gegrillt. Ich hab mir einen Platz weitab des Trubels gesucht, bin ein bisschen geschwommen und hab mich danach mit einem Buch am Strand niedergelassen, darauf hoffend, dass mich niemand erkennt und mit Fragen löchert. Hat auch sehr gut geklappt. Nur zum Essen musste ich dann doch wieder zurück. Hat sich aber definitiv gelohnt! Das Fleisch, der Fisch, die Salate und die Ananas zum Nachtisch – wie sagt unser Waiter immer – Jammi Jammi *lach*

Advertisements

Entry filed under: Uncategorized.

Noch ein Seetag…. Die letzten Islands – Rarotonga (Cook Islands), Pago Pago (Amerikanisch Samoa) und Fiji

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Oktober 2008
M D M D F S S
« Sep   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Most Recent Posts


%d Bloggern gefällt das: